Die Hausbrennerei der Mittleren Alp

In unserer Brennerei stellen wir feine Destillate verschiedener Obstsorten her. Das sorgfältig ausgewählte Obst für unsere Brände stammt fast ausschliesslich aus eigenem, naturnahen Anbau. Selbstverständlich kommt bei uns nur das „Herzstück“ in die Flasche, Vor- und Nachlauf werden sorgfältig abgetrennt.

In Süddeutschland existieren über 30.000 Kleinbrennereien (sogenannte Abfindungsbrennerein), mit einer Erzeugungsmenge von 300 Liter Alkohol im Jahr. Dieses sehr alte Recht ermöglicht den landwirtschaftlichen Betrieben ihr Obst über den Brennkessel zu verwerten.

Durch die Verwendung von Streuobst leisten die Brennereien einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Streuobstbestandes. Denn Streuobstwiesen sind ein wesentlicher landwirtschaftlicher Teil unserer Heimat.

 

Herstellung von Obstbränden

 

- Einmaischung und Gährung

  Obst wird zerkleinert oder zerdrückt und in Gefäss eingemaischt.

  Durch die Zugabe von Hefe wandelt sich der Fruchtzucker in Alkohol um.

 

           - Destillation

 Durch Erhitzung an der Maische im Brennapparat wird der Alkohol abgetrennt.

 Zurück bleibt die abgebrannte Maische, sog. Schlempe.

 Dieses Nebenprodukt wird an  die Tiere verfüttert.

 

          - Fertigstellung

Das Obstdestillat wird nach der Reifung im Wasser auf Trinkstärke herabgesetzt und filtriert.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Gasthaus Mittlere Alp